McCormick, Repräsentation und die Machiavellian Democracy